The Substitute [Film-Review]

The Substitute

Vikaren

Alien Teacher

Kein Poster vorhanden

klicken für Vollansicht

Land: Dänemark
Jahr: 2007
Regisseur: Ole Bornedal
Schauspieler: Paprika Steen, Ulrich Thomsen, Jonas Wandeschneider…
Laufzeit: ca. 93 Minuten
Altersfreigabe: ?
Offizielle Homepage: http://www.vikaren.com/
VÖ-Datum Schweiz: 20. November 2008 (MFA+ – DVD)

Inhalt: Die Aushilfslehrerin ist eine ziemlich harte Nuss, sie ist sogar regelrecht bizarr. Na klar, sie ist ein Alien! Aber die Eltern verstehen – wie so oft – nur Bahnhof (Papa findet sie sogar sexy), was wenig hilft beim Organisieren von Widerstand. (NIFFF 2008)

Einige Bilder zum Film:

klicken für Vollansicht

Mein Fazit zum Film:

Die Dänen haben in den letzten Jahren bewiesen, dass sie es verstehen, grossartige und bitterböse Komödien zu inszenieren. Auch „The Substitute“ ist in diesen Bereich einzugliedern, auch wenn er viele Fantasy/Science-Fiction Züge trägt.

Die starken Momente dieses Filmes liegen sicherlich in der Darstellung der Schule und alles was damit zu tun hat (Eltern, Lehrer, Schulpsychologe und die Schüler). Zu dieser bereits hochexplosiven Mischung kommt noch eine ausserirdische Aushilfslehererin hinzu und die Grundstory ist geschrieben.

Der Film lebt natürlich von seinen toll in Szenen gesetzten Alltagssituationen die in Anbetracht der Alieninvasion natürlich auf extreme Art und Weise grotesk wirken. Lachanfälle vorprogrammiert. Allerdings verfängt sich der Film im Laufe der Zeit immer mehr in dieser Aliengeschichte und und die Komödie wird in den Hintergrund gedrängt. Auch häufen sich unlogische Szenensprünge und die Story verliert ihren ursprünglichen Charme.

Alles in Allem ist „The Substitute“ jedoch wirklich unterhaltsam.

3/5 Totenköpfen

Original Trailer

Über Jerome 617 Artikel
Admin von Splatterwelt.ch und Filmkritiker bei SRF-Virus

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.