NIFFF 2008: Digitale Bildgestaltung am NIFFF

Zum dritten Mal in Folge organisiert das NIFFF am 2. und 3. Juli das Symposium Imaging The Future (ITF), das sich den seit jeher bestehenden Gemeinsamkeiten des fantastischen Films und der Bildtechnologie widmet. Der Anlass gliedert sich in zahlreiche Konferenzen zur digitalen Gestaltung, an denen renommierte Spezialisten in den Bereichen Animation, Videospiel und der Konzeption von futuristischen Universen zu Wort kommen. Ehrengast des Symposiums ist Syd Mead, Conceptual Designer von Klassikern wie TRON, ALIENS und BLADE RUNNER. Im Rahmen des ITF lanciert das NIFFF zudem die Schweizer Version des animago Awards und präsentiert die Ausstellung Swiss Design in Hollywood.

Syd Mead, der Visionär
Der geniale Filmdesigner Syd Mead hat den Look von zahlreichen Hollywoodproduktionen geprägt (ALIENS, STAR TREK und 2010) und erheblich zum immensen Erfolg der 80er-Kultfilme BLADE RUNNER und TRON beigetragen. Der Amerikaner war Mitauslöser einer wahren Revolution in der Welt des Conceptuel Designs und ist der Ehrengast des diejährigen Symposiums, in dessen Rahmen er einen Dokumentarfilm über sein Schaffen präsentiert: VISUAL FUTURIST: THE ART OF LIFE OF SYD MEAD (Regie: Joaquin Montalvan). Zudem wird er über seine Arbeit und seine Einflüsse sprechen.

Syd Mead ist nicht das einzige Ausnahmetalent am Symposium: auch der Schweizer Designer Christian Lorenz Scheurer (MATRIX, DARK CITY, SUPERMAN RETURNS, das CP-Game Spore) und der Zeichner Benoît Sokal (Schöpfer von INSPEKTOR CANARDO, heute Videospieldesigner) werden über ihre Arbeit sprechen. Anwesend sein werden auch der Direktor von Pro Helvetia, Pius Knüsel, der sich mit dem Status des Videospiels als eigenständige Kunstform auseinandersetzt, sowie Professsor Nobuo Takahashi, mehrfacher Preisträger im Animationsbereich.

Animago
Die 1999 in Deutschland eingeführten animago Awards zeichnen europaweit die besten Arbeiten im Bereich Digital Creation aus. Ab 2009 werden diesese Preise auch in der Schweiz vergeben, und das Konzept dieser Veranstaltung wird am Mittwoch 2. Juli um 20h im Théâtre du Passage präsentiert. Im Verlauf des Abends werden die verschiedenen Kategorien vorgestellt und mittels Projektion der preisgekrönten Werke der Ausgabe 2007 illustriert.

Swiss Design in Hollywood
Die Schweiz ist ein aussergewöhnlicher Nährboden für Talente im Design- und Digitalbereich, sowohl im Film- wie auch im Videospielsektor. Dieses Phänomen dokumentieren Pro Helvetia und das „Maison d’ailleurs“ gemeinsam mit dem NIFFF anhand der Ausstellung Swiss Design in Hollywood, an der Werke von H.R Giger, Nicolas Imhof, Deak Ferrand oder Christian Lorenz Scheurer zu sehen sind. Die Vernissage findet am 2. Juli um 18h30 au Théâtre du Passage statt.

Über Jerome 617 Artikel
Admin von Splatterwelt.ch und Filmkritiker bei SRF-Virus

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.