Gomorra [Film-Review]

3 neue Poster eingefügt!

Gomorra

Gomorrha – Reise in das Reich der Camorra

Gomorra

Gomorra_grossGomorra_1Gomorra_2
Gomorra_9Gomorra_10Gomorra_11
Gomorra_12Gomorra_13Gomorra_14

klicken für Vollansicht

Land: Italien
Jahr: 2008
Regisseur: Matteo Garrone
Schauspieler: Toni Servillo, Gianfelice Imparato
Laufzeit: ca. 135 Minuten
Altersfreigabe: ?
Offizielle Homepage: http://www.gomorra-lefilm.com/
VÖ-Datum Schweiz: 23. Oktober 2008 (Kino – Filmcoopi)

Inhalt: Macht, Geld, Blut – damit werden die Einwohner der Provinzen von Neapel und Caserta tagtäglich konfrontiert. Nur eine privilegierte Minderheit kann überhaupt daran denken, ein „normales“ Leben zu führen. Die süditalienische Mafiaorganisation Camorra mischt mit im internationalen Drogenhandel, verschiebt riesige Mengen Giftmüll, macht gewaltige Geschäfte mit der Herstellung von Designermode, hat praktisch das Monopol auf den Handel mit Zement – und Geschäftsbeziehungen, die von Deutschland bis nach China reichen.
GOMORRA beschreibt die suggestive Kraft der Camorra, die Operationen, mit denen die Clans ihre Macht behaupten und die Manipulationen, mit denen sie ihre schmutzigen Geschäfte in Gang halten.

Einige Bilder zum Film:

Gomorra_3Gomorra_4Gomorra_5
Gomorra_6Gomorra_7Gomorra_8

klicken für Vollansicht

Mein Fazit zum Film:

„Gomorra“ entführt den Zuschauer in die Welt der italienischen Mafia mit all ihren Schattenseiten. Man begleitet fünf verschiedene Personen, welche jede irgendeine Verbindung zur Mafia besitzt. Diese Figuren stehen jedoch in keiner direkten Verbindung zu einander. Es werden also fünf Geschichten gezeigt die in einer zusammen gewürfelten Reihenfolge zu sehen sind. Dies führt leider dazu, dass man als Zuschauer immer wieder aus den jeweiligen Geschichten rausgerissen wird, und sich in einer anderen zurecht finden muss. Die Charaktere lernt man dadurch etwas holprig kennen, und es entwickelt sich erst im Laufe der Zeit eine Verbindung.

Die grosse Stärke dieses Filmes liegt in seiner Authentizität. Die Schicksale der porträtierten Menschen sind glaubhaft und brutal inszeniert. Es wird nichts beschönigt oder zensuriert. Gezeigt wird nur der reale Alltag!

„Gomorra“ erschüttert und überzeugt!

4/5 Totenköpfen

US-Trailer

[dailymotion]http://www.dailymotion.com/splatterwelt/video/x81f09_gomorra-ustrailer_shortfilms[/dailymotion]

Link

Deutscher Trailer

[dailymotion]http://www.dailymotion.com/video/x6oio3_gomorra-deutscher-trailer_shortfilms[/dailymotion]

Link

Über Jerome 617 Artikel
Admin von Splatterwelt.ch und Filmkritiker bei SRF-Virus

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.