Der Mongole [Film-Review]

Der Mongole

Mongol

Mongol

Mongol_grossMongol_1Mongol_2
Mongol_3Mongol_4

klicken für Vollansicht

Land: Deutschland, Kasachstan, Mongolei, Russland
Jahr: 2007
Regisseur:
Sergei Bodrov
Schauspieler: Aliya, Tegen Ao, Tadanobu Asano, Pai Ying, Khulan Chuluun, Bao Di, Bayertsetseg Erdenebat, Deng Ba Te Er, You Er, Sai Xing Ga, Ba Yin Qi Qi Ge, Ba De Rong Gui…
Laufzeit: ca. 126 Minuten
Altersfreigabe: FSK 12
Offizielle Homepage: www.mongolmovie.com
VÖ-Datum Schweiz: 30. Januar 2009 (DVD – Warner)

Inhalt: Sommer 1172. Der junge Dschingis Khan findet im Mongolenmädchen Borte seine grosse Liebe. Eine leidenschaftliche Liebe, die Jahre voller Leid und Gewalt überstehen wird. Die Entführung von Borte durch einen verfeindeten Stamm ist für Dschingis Khan eine Kriegserklärung. Er zieht in einen waghalsigen Kampf und erkennt seine Bestimmung: Er muss als Khan aller Mongolen sein Volk vereinen und in eine sichere Zukunft führen.

Einige Bilder zum Film:

Mongol_5Mongol_6Mongol_7
Mongol_8Mongol_9Mongol_10
Mongol_11Mongol_12Mongol_13

klicken für Vollansicht

Mein Fazit zum Film:

„Mongol“ erzählt die Geschichte des berühmten Dschingis Kahn. Der Fokus des Filmes liegt jedoch nicht auf dessen bekannten Eroberungszügen in Asien, sondern auf seiner Kindheit und wie er zu diesem mächtigen Herrscher geworden ist.

Die Story beginnt in den frühen Jahren von Dschingis Kahn wodurch man eine ausgeprägte Charaktereinführung zu sehen bekommt. Auch die weitere Entwicklung wird sehr genau unter die Lupe genommen, allerdings zu einseitig. Die familiäre Situation wird bis ins kleinste Detail aufgezeigt, doch Dinge wie zum Beispiel die Auswirkungen Dschingis Kahns Wirken auf die Mongolei, kommen praktisch nicht vor.

Dies hat zur Folge, dass es dem Film einfach an Abwechslung fehlt. Die Story ist auf keinen Fall schlecht, aber sie ist zu monoton inszeniert und kann den Zuschauer nur sehr selten fesseln.

Das alles ist sehr schade, denn die Schauspieler, die Kämpfe und die mit den Kameras eingefangenen Bilder der mongolischen Landschaft sind wirklich gut bis toll. Stellenweise ist der Film aber halt doch einfach nur langweilig!

3/5 Totenköpfen

Englischer Trailer

[dailymotion]http://www.dailymotion.com/splatterwelt/video/x7kj2h_mongol-english-trailer[/dailymotion]

Link

Deutscher Trailer

[dailymotion]http://www.dailymotion.com/splatterwelt/video/x7kjh0_mongol-deutscher-trailer_shortfilms[/dailymotion]

Link

Über Jerome 617 Artikel
Admin von Splatterwelt.ch und Filmkritiker bei SRF-Virus

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.