Autopsy [Film-Review]

Autopsy

Mercy

Autopsy

Autopsy_grossAutopsy_1Autopsy_2

klicken für Vollansicht

Land: USA
Jahr: 2008
Regisseur: Adam Gierasch
Schauspieler: Jessica Lowndes, Michael Bowen, Robert Patrick, Jenette Goldstein, Robert LaSardo, Ashley Schneider
Laufzeit: ca. 89 Minuten
Altersfreigabe: R (for strong bloody violence, grisly images, language and drug content)
Offizielle Homepage: www.horrorfestonline.com
VÖ-Datum Schweiz: ? (Code 1 erhältlich)

Inhalt: Ein junges Mädchen vermisst ihren verletzten Freund. Es verschlägt sie in ein bizarres und gefährliches Krankenhaus, das mehr als nur den Tod in sich birgt. (blairwitch.de)

Einige Bilder zum Film:

Autopsy_3Autopsy_4Autopsy_5
Autopsy_6Autopsy_7

klicken für Vollansicht

Mein Fazit:

„Autopsy“ ist ein durchschnittlicher Horrorstreifen, der eine Hand voll guter Effekte aufweisen kann, sonst jedoch nicht zu überzeugen weiss.

Es ist mir etwas schleierhaft, wieso dieser Film durchgehend sehr gute Kritiken bekommen hat, denn in meinen Augen bietet „Autopsy“ schlichtweg nichts neues was ihn von ähnlichen Filmen abheben würde.

Erfreulicherweise ist der Goregehalt nicht von schlechten Eltern. Es sind einige derbe Effekte vorhanden die wirklich gut aussehen und auch einfallsreich in ihrer Darstellung sind.

Leider hapert es wieder einmal an der Story. Vor allem das Drehbuch hätte wirklich noch einmal überarbeitet werden sollen, dann würden die Protagonisten vielleicht etwas weniger in den Gängen des Hospitals herumirren.

Die teilweis bekannten Schauspieler machen ihre Sache alles andere als überragend, befinden sich jedoch nicht auf einem nervenden Niveau. Das ist bei solchen Low-Budget Horrorfilmen schon sehr viel…

Jedoch: Einige gute Effekte machen noch keinen guten Film.

2.5/5 Totenköpfen

Englischer Trailer

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=oSjwU-b2ZDQ[/youtube]

Link

Über Jerome 617 Artikel
Admin von Splatterwelt.ch und Filmkritiker bei SRF-Virus