Scream 3 (2000) [Film-Review]

Scream 3

Scream 3

Scream 3_grossScream 3_1Scream 3_2
Scream 3_4
Scream 3_5Scream 3_6
Scream 3_7Scream 3_8Scream 3_
Scream 3_10

klicken für Vollansicht

Land: USA
Jahr: 2000
Regisseur: Wes Craven
Schauspieler: David Arquette, Neve Campbell, Courteney Cox, Patrick Dempsey, Parker Posey, Scott Foley, Deon Richmond, Emily Mortimer, Lance Henriksen, Jenny McCarthy, Matt Keeslar, Patrick Warburton…
Laufzeit: ca. 112 Minuten
Altersfreigabe: 16
Offizielle Homepage:

Inhalt: Seit sie Windsor College vor dreieinhalb Jahren verlassen hat, wohnt Sidney Prescott nun zurückgezogen im Norden Kaliforniens. In ihrem Zufluchtsort will sie nur noch vergessen. Doch während der Dreharbeiten zu dem Film „Stab 3“, der auf den grauenhaften Geschehnissen in der Kleinstadt Woodsboro basiert, schlägt der Serienkiller erneut zu. Schnell stellt sich heraus, dass die Darsteller in derselben Reihenfolge ermordet werden, wie es im Drehbuch zu „Stab 3“ geschrieben steht. Für Sidney, der einzigen Überlebenden zweier vorangegangener Mordserien, scheint der Albtraum nie zu enden: Der maskierte Killer hinterlässt Fotos ihrer toten Mutter…

Einige Bilder zum Film:

Scream 3_11Scream 3_12Scream 3_13
Scream 3_14Scream 3_15

klicken für Vollansicht

Mein Fazit:

Regeln waren die Grundelemente in den ersten beiden Filmen der Scream Reihe. Mit Scream 3 schliesst Wes Craven seine Horrortrilogie ab, und wirft dabei alle Regeln über den Haufen. Die Werbung verspricht „Im dritten Teil muss man mit allem rechnen“ sowie „schneller. härter. böser“. Kann der Film diese Versprechen einlösen?

Womit man definitiv rechnen muss: Scream 3 ist der schlechteste Scream Film der Trilogie, und kann nicht mit seinen Vorgängern mithalten. Ich persönlich hatte vor allem meine Mühe mit diesem „die Regeln der Trilogien“ Aufhänger. Beim ersten Scream (Regeln des Horrorfilms) und beim zweiten Teil (Regeln von Sequels) ging das Konzept in meinen Augen sehr und ganz gut auf. Bei Scream 3 hat dieses Regel-Konzept leider schlechte Auswirkungen auf das Ende, sowie die Geschichte im Gesamten. Mit den Enden der ersten beiden Filmen kann man gut leben, aber hier wirkt es wirklich sehr weit her geholt…

Mal abgesehen von der doch eher schwachen Story ist Scream 3 aber solid. Auch im dritten Teil gibt es wieder einige schöne Seitenhiebe auf das Filmbusiness sowie nette Cameo-Auftritte und auch die Kills sind ganz in Ordnung…

Unter dem Strich muss man aber sagen: Scream 3 ist leider nicht der erhoffte würdige Abschluss und lässt die Scream Trilogie mit einem etwas faden Nachgeschmack ausklingen… Schade!

2.5/5 Totenköpfen

Deutscher Trailer

[dailymotion]http://www.dailymotion.com/video/xissue_scream-3-deutscher-trailer_shortfilms[/dailymotion]

Link

Bilder: © Kinowelt, Movieposterdb.com, IMP Awards. All Rights Reserved.

Über Jerome 617 Artikel
Admin von Splatterwelt.ch und Filmkritiker bei SRF-Virus