Midnight in Paris (2011) [Film-Review]

Midnight in Paris

Midnight in Paris

Midnight in Paris_gross

klicken für Vollansicht

Land: Spanien, USA
Jahr: 2011
Regisseur:
Woody Allen
Schauspieler:
Rachel McAdams, Marion Cotillard, Owen Wilson, Michael Sheen, Adrien Brody, Alison Pill, Kathy Bates, Tom Hiddleston, Léa Seydoux, Kurt Fuller, Corey Stoll, Mimi Kennedy…
Laufzeit:
ca. 94 Minuten
Altersfreigabe:
?
Release-Datum: 15. August 2011 (Kino – Frenetic Films)
Offizielle Homepage: www.sonyclassics.com/midnightinparis

Inhalt: Das amerikanische Paar Gil und Inez macht Urlaub in der französischen Hauptstadt und geniesst die gemeinsame Zeit in der Stadt der Liebe. Als sie einen alten Bekannten, den kulturell beflissenen Intellektuellen Paul treffen, tut sich vor allem Gil mit der unerwarteten Begleitung nicht leicht. Als eines Abends Inez mit Paul tanzen gehen will, Gil aber keine Lust hat, streift er allein durch Paris und erlebt die Nacht seines Lebens – was natürlich Auswirkungen auf die Beziehung hat. (Frenetic Films)

Einige Bilder zum Film:

Midnight in Paris_1Midnight in Paris_2
Midnight in Paris_3Midnight in Paris_4

klicken für Vollansicht

Mein Fazit:

Woody Allen versteht es noch immer tragische Figuren in einen humorvollen und vor allem unterhaltenden Art und Weise dem Zuschauer ans Herzen zu bringen. Die Figur, welche Owen Wilson hier wunderbar spielt, ist ein verträumter Drehbuchautor der am liebsten in den 20er Jahren in Paris gelebt hätte. Woody Allen schickt ihn natürlich in genau diese Zeit, und lässt ihn dort seine Idole prallen.

Es macht unglaublich viel Spass zu zu sehen, wie Owen Wilson auf Ernest Hemingway, Salvador Dalí und Luis Buñuel trifft. Wie Woody Allen diese Figuren auf die Leinwand bringt und miteinander verknüpft, das zaubert dem Zuschauer einfach ein Lächeln aufs Gesicht. Es sind vor allem kleine Kleinigkeiten, welche „Midnight in Paris“ so unglaublich unterhaltend machen. Beispielsweise, wenn Owen Wilson Luis Buñuel so schnell beim vorbei gehen die Idee zu seinem Film „El ángel exterminador“ liefert. Köstlich!

„Midnight in Paris“ ist eine Geschichte über den stetigen Drang nach dem Besseren. Bei diesem Film kann man sich allerdings sicher sein: Man muss nach keinem Besserem Ausschau halten. Unbedingt ansehen!

4/5 Totenköpfen

Englischer Trailer

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=5nOF93SzX6s[/youtube]

Link

Bilder: © 2011 Frenetic Films. All Rights Reserved.

Über Jerome 617 Artikel
Admin von Splatterwelt.ch und Filmkritiker bei SRF-Virus