Rise of the Planet of the Apes (2011) [Film-Review]

Rise of the Planet of the Apes

Planet der Affen: Revolution

Rise of the Planet of the Apes

Rise of the Planet of the Apes_grossRise of the Planet of the Apes_1Rise of the Planet of the Apes_2

Rise of the Planet of the Apes_3Rise of the Planet of the Apes_4

klicken für Vollansicht

Land: USA
Jahr: 2011
Regisseur:
Rupert Wyatt
Schauspieler:
Tom Felton, James Franco, Andy Serkis, Freida Pinto, Brian Cox, John Lithgow, Tyler Labine, David Hewlett, Sonja Bennett, Chelah Horsdal, David Oyelowo, Leah Gibson…
Laufzeit:
ca. 105 Minuten
Altersfreigabe:
FSK 12
Release-Datum: 11. August 2011 (Kino – Fox-Warner)
Offizielle Homepage: www.apeswillrise.com

Inhalt: Will Rodman (James Franco) ist ein junger, engagierter Wissenschaftler, der zusammen mit seinem Vater (John Lithgow), ebenfalls ein Forscher, Heilmittel für Menschen erforscht. Ein vielversprechendes Mittel, in das Will viele Hoffnungen setzt, testet er in einem hoch-modernen Labor an Affen. Ein besonderer Affe namens Caesar (Andy Serkis) wächst ihm dabei ans Herz. Das Mittel scheint zu funktionieren. Doch plötzlich ruft es noch ganz andere, unerwartete Reaktionen hervor… Die Primatenforscherin Caroline (Freida Pinto) unterstützt Will auf der Suche nach den Ursachen – und den Folgen! (20th Century Fox)

Einige Bilder zum Film:


klicken für Vollansicht

Mein Fazit:

Die Affen wollen einmal mehr nicht nur die Herrschaft über die Erde übernehmen, sondern auch die Kinoleinwände. Nachdem sich Tim Burton im Jahr 2001 an ein Remake vom ersten Teil (1968) gewagt hat, will Fox nun die Vorgeschichte erzählen, also ein Quasi-Remake vom vierten Planet der Affen Film: „Conquest of the Planet of the Apes“ von 1972.

Viel wird über Hollywood-Filme gemotzt, und dann, hie und da, da gibt es solche Hollywood-Filme, die wirklich Klasse sind. „Rise of the Planet of the Apes“ ist genau solch eine Hollywood-Produktion. Der Mix zwischen intelligenter Story und perfektem Popcorn-Kino geht einfach wunderbar auf. Da kann sich die Stupido-Product-Placement-Action à la Transformers-Michael-Bay gleich mal sonst wo verziehen.

Ob der Notwendigkeit des Filmes im Planet der Affen-Universum, darüber lässt sich sicherlich streiten. Doch man muss sagen, es ist definitiv ein alles andere als schlechter Beitrag. Die Affen sehen unglaublich toll aus und die Performance von Andy Serkis als Caesar – einfach genial.

Der Film lässt leider zum Schluss hin etwas nach. Mehr Action und einige „Emotions-schwangere Momente“, welche nicht unbedingt hätten sein müssen. Darüber lässt sich allerdings locker hinweg sehen.

„Rise of the Planet of the Apes“ ist tolles Hollywood-Kino! Intelligente Popcorn Unterhaltung.

4/5 Totenköpfen

1. Englischer Trailer

[dailymotion]http://www.dailymotion.com/video/xie2qk_rise-of-the-planet-of-the-apes-1-engl-teaser_shortfilms[/dailymotion]

Link

2. Englischer Trailer

[dailymotion]http://www.dailymotion.com/video/xjwco8_rise-of-the-planet-of-the-apes-2-engl-trailer_shortfilms[/dailymotion]

Link

3. Englischer Trailer

[dailymotion]http://www.dailymotion.com/video/xk5dox_rise-of-the-planet-of-the-apes-3-engl-trailer_shortfilms[/dailymotion]

Link

Englischer Super Trailer

[dailymotion]http://www.dailymotion.com/video/xkdv28_the-rise-of-the-planet-of-the-apes-engl-super-trailer_shortfilms[/dailymotion]

Link

Bilder: © Twentieth Century Fox Film Corporation. All Rights Reserved, IMP Awards

Über Jerome 617 Artikel
Admin von Splatterwelt.ch und Filmkritiker bei SRF-Virus