Kino Charts Deutsch-Schweiz: Wochenende 36 (8.9.-11.9.2011)

Top Ten der Deutsch Schweizer Kino-Charts des Wochenendes der Woche 36 (8. September 2011 – 11. September 2011)

Film Besucher Besucher Total Kinos Woche
1. Friends With Benefits 21736 22419 54 1
2. Horrible Bosses 12525 41912 48 2
3. The Three Musketeers 3D 7626 26966 60 2
4. Crazy, Stupid, Love 5339 54043 37 4
5. Final Destination 5 (3D) 4786 33881 22 3
6. Midnight in Paris 4473 44959 22 4
7. The Smurfs 4190 97792 64 5
8. Jane Eyre 2849 3367 13 1
9. Conan The Barbarian (3D) 2281 2281 24 1
10. Rise of the Planet of the Apes 1862 55248 14 5

Justin Timberlake und Mila Kunis konnten das Schweizer Publikum am 36. Wochenende für sich gewinnen. Die Komödie „Friends with Benefits“ konnte am ersten Wochenende 21736 Besucher anziehen, und ist damit die neue Nummer 1 an der Spitze der Kino-Charts. Der Besucher pro Kino-Durchschnitt beträgt 402.5.

Horrible Bosses“ steigt ab auf Platz 2, und büsst fasst die Hälfte seiner Kinobesucher ein. Trotzdem war der Film mit 12’525 Besucher immer noch recht erfolgreich. 41’912 Besucher sahen den Film bisher, was sicherlich doch ein recht überraschender Erfolg sein dürfte.

Auch in der zweiten Woche eine Enttäuschung entpuppt sich „The Three Musketeers (3D)„. Nur noch 7626 Besucher konnte der Film verzeichnen, was bei fast 60 Kinos ein extrem schlechtes Einspielergebnis ist.

Der zweit höchste Neueinsteiger heisst „Jane Eyre“ und konnte gerade mal 2849 Menschen anlocken. Wenn man die gross angelegte (TV)Werbekampagne in Betracht zieht, ein sicherlich enttäuschendes Ergebnis.

Noch schlechter abgeschnitten hat das blutrünstige Remake „Conan The Barbarian (3D)„. Bei 24 Kinos und 2281 Besuchern, macht dies einen Besucherdurchschnitt von 95 pro Kinos. Dies darf man wohl durchaus als schlecht bezeichnen.

Diese Woche nicht mehr in der Top Ten befinden sich folgende Filme: „Cars 2 (3D)„; „Cowboys & Aliens„; „Der Sandmann„.

Quelle der Zahlen: SFV ASDF
Bild: © 2011 Sony Pictures Releasing GmbH

Über Jerome 617 Artikel
Admin von Splatterwelt.ch und Filmkritiker bei SRF-Virus