Mary & Johnny (2011) [Film-Review]

Kritik zum Film «Mary & Johnny» von den Regisseuren Samuel Schwarz und Jan Grüntal

Mary & Johnhny_gross

klicken für Vollansicht

Land: Schweiz
Jahr: 2011
Regisseur:
Samuel Schwarz, Jan Grüntal
Schauspieler:
Nils Althaus, Nadine Vinzens, Andrea Zogg, Philippe Graber, Ranja Kamal, Marcus Signer, Gina Gurtner…
Laufzeit:
ca. 79 Minuten
Altersfreigabe:
?
Release-Datum: noch unbekannt
Offizielle Homepage:

Inhalt: Zürifäscht, Fussball-WM, eine heisse Sommernacht. Die ganze Stadt ist auf den Beinen. Mary wollte eigentlich das Fussballspiel verfolgen, ihr Freund Johnny aber hat heute seinen Job verloren und ist entsprechend gereizt. So verheddern sich die beiden schon bald in Missverständnissen und trennen sich im Streit. auf ihrer Odyssee durch die Zürcher Festnacht geraten beide auf Abwege. Während sich Mary auf die zwielichtige Zufallsbekanntschaft Hostettler einlässt, zieht Johnny mit dem Sprücheklopfer Mischa und dessen Gefährtin Fränzi durch den Rummelplatz. (Zurich Film Festival)

Einige Bilder zum Film:

Mary & Johnhny_3

Mary & Johnhny_2

Mary & Johnhny_1

klicken für Vollansicht

Mein Fazit:

Mary & Johnny“ feierte am 7. Zurich Film Festival seine Weltpremiere. Es ist der erste Spielfilm von den beiden jungen Schweizer Regisseuren Samuel Schwarz und Jan Grüntal, sowie die erste Hauptrolle in einem Spielfilm für Ex-Miss Schweiz Nadine Vinzens.

Der Film ist eine freie Adaption des Theaterstücks „Kasimir und Karoline“ von Ödön von Horváth und erzählt von der Trennung von Mary und Johnny während einer Nacht, in welcher ganz Zürich auf den Beinen ist. Was dann beginnt, ist ein Trip durch die nächtlichen Gefilde einer multikulti Stadt.

Was gleich von zu Beginn weg auffällt, ist der sehr zynische und ironische Humor des Filmes, welcher vor allem durch die Erzählstimme zur Geltung kommt. Zürich bekommt sein Fett ab über, was sicherlich jeden Schweizer und jede Schweizerin mehrere Male zum lachen bringen wird.

Die Geschichte von Mary und Johnny haute mich allerdings nicht vom Hocker. Die Figuren sind zu uninteressant, als dass mich deren Schicksal interessieren würde

Mary & Johnny“ sieht cool aus, und kann vor allem mit seinem sehr zynischen Humor überzeugen. Beim Rest hapert es noch ein wenig.

2.5/5 Totenköpfen

Trailer

Link

Bilder: © 2011 Zurich Film Festival. All Rights Reserved.

Über Jerome 617 Artikel
Admin von Splatterwelt.ch und Filmkritiker bei SRF-Virus

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Trailer-Premiere zum Schweizer Fantasy-Film DER POLDER - Splatterwelt.ch - Film & DVD & Blu-Ray & VoD - News & Reviews

Kommentare sind deaktiviert.