The Conjuring (2013) [Film-Review]

Kritik zum Film «The Conjuring» von Regisseur James Wan

The Conjuring_gross

klicken für Vollansicht

Land: USA
Jahr: 2013
Regisseur:
James Wan
Schauspieler:
Joey King, Mackenzie Foy, Vera Farmiga, Patrick Wilson, Lili Taylor, Ron Livingston, Hayley McFarland, Shanley Caswell, Steve Coulter, Sterling Jerins, Shannon Kook, Ashley White…
Laufzeit:
ca. 112 Minuten
Altersfreigabe:
Ab 16 Jahren
Release-Datum: 22. August 2013 (Kino – Fox-Warner)
Offizielle Homepage: www.theconjuring-movie.com

Inhalt: Vor Amityville gab es bereits Harrisville. Die grausige Geschichte THE CONJURING beruht auf einer wahren Begebenheit: Die weltberühmten Psi-Experten Ed und Lorraine Warren werden zu Hilfe gerufen, als eine Familie in ihrem abgelegenen Farmhaus von einer finsteren Macht heimgesucht wird. Sobald sich die Warrens dem fürchterlichen Dämon stellen, gibt es aus diesem entsetzlichsten Fall ihres Lebens kein Entrinnen mehr. (Fox-Warner)

Einige Bilder zum Film

The Conjuring_2 The Conjuring_3 The Conjuring_1

klicken für Vollansicht

Mein Fazit:

James Wan ist inzwischen als Regisseur zu einer festen Horror-Grösse geworden: Mit seinem meisterhaften Debüt SAW, dem Puppen-Horror DEAD SILENCE und mit dem weltweit gefeierten Geister-Streifen INSIDIOUS, wurde er zudem ein absoluter Fan-Favourite. Sein neuster Streifen heisst THE CONJURING und könnte auf den 1. Blick fast schon als ein Sequel zu INSIDIOUS durchgehen.

Doch die Filme unterscheiden sich enorm. Dem Schreibenden gefiel INSIDIOUS nur mässig (2.5/5), hatte jedoch seine helle Freude an THE CONJURING. Man kann sagen, dass James Wan (fast) alles was er bei INSIDIOUS falsch gemacht hat, nun bei THE CONJURING richtig macht.

Der Film führt einem konstant in die Irre. Zuerst wähnt man sich in einem Puppen-Horrorstreifen à la CHILD’S PLAY, doch dann wird der Streifen eher zu einer Haunted-House Geschichte wie AMITYVILLE HORROR, nur um später nochmals eine Kehrtwende zu machen. Wan führt den Zuschauer bewusst und gerne immer wieder auf eine andere Fährte. THE CONJURING – das beinhaltet Geister, Dämonen, Paranormale Aktivitäten, Exorzismus, Found Footage, Mystery – und das Alles, in einem Film!

Der Regisseur gibt seinen Figuren zudem sehr viel Spielraum und Entfaltungsmöglichkeiten. Etwas was bei den meisten heutigen Horrorfilmen nicht der Fall ist. Leider. Nicht so bei THE CONJURING, denn der Film erzählt sogar 2 Geschichten: Die der Familie im Geisterhaus und die der Geisterjäger Warrens. Diese Doppelspurigkeit gibt dem Film und vor allem den Figuren eine gewisse Tiefe.

THE CONJURING ist spannend, interessant und natürlich auch gruselig. Nach dem eher oberflächlichen und inhaltlich langweiligem INSIDIOUS, kehrt Wan überzeugend zurück mit THE CONJURING. Der Film baut ein tolles Momentum auf, gespickt mit unzähligen Referenzen und einem grossartigen 70er Jahre Flair. Der Schluss des Filmes ist leider etwas abrupt und unbefriedigend. Ein Wermutstropfen.

Trotzdem: James Wans THE CONJURING überzeugt und überrascht. Must-See!

4/5 Totenköpfen

US-Trailer

Link

Bilder: © Warner Bros. Ent. All Rights Reserved. ; Poster: IMP Awarads

Über Jerome 617 Artikel
Admin von Splatterwelt.ch und Filmkritiker bei SRF-Virus