Funny Games U.S. [Film-Review]

Funny Games U.S.

Funny Games (Remake)

funny games remake

funny games remake_grossfunny games remake_1funny games remake_2

klicken für Vollansicht

Land: USA
Jahr: 2008
Regisseur: Michael Hanecke
Schauspieler: Naomi Watts, Tim Roth, Michael Pitt, Brady Corbet, Devon Gearhart
Laufzeit: ?
Altersfreigabe: R-Rated (USA)
Offizielle Homepage:
VÖ-Datum Schweiz: 29. Mai 2008 (Kino – Warner) – 10. Juni 2008 ( Code 1) unbekannt

Inhalt:
FUNNY GAMES U.S. – das Spiel beginnt.
George, Ann und ihr kleiner Sohn Georgie ahnen zunächst nicht, dass ihre idyllischen Sommerferien bald in einem Alptraum enden. Während Vater und Sohn das Segelboot zu Wasser lassen, bereitet Ann das Essen vor. Plötzlich steht Peter, der junge, sichtlich wohlerzogene Gast der Nachbarn in der Tür und bittet um ein paar Eier. Als er sie fallen lässt und neue verlangt, wird Ann stutzig. Bald taucht ein zweiter junger Mann auf – Paul. Aus dem scheinbar freundlichen Besuch wird in offen perfider Machtkampf. Die beiden Eindringlinge fordern die Kleinfamilie zu einer eiskalten Wette auf: Entweder schaffen es die Drei, sich innerhalb von 12 Stunden zu befreien oder sie sind tot. Ein Spiel mit vollem Einsatz und unberechenbarem Ausgang…

FUNNY GAMES U.S. – man wählt eine Familie, und dann das erste Opfer… Dies sind die einfachen Regeln von Peter und Paul, die Familien wie die Farbers in den Hamptons besuchen. (movie-infos.net)

Einige Bilder zum Film:

funny games remake_3funny games remake_4funny games remake_5
funny games remake_6funny games remake_7funny games remake_8
funny games remake_9funny games remake_10funny games remake_11

klicken für Vollansicht

Mein Fazit zum Film:

Michael Hanecke inszeniert für den amerikanischen Markt ein Remake seines Geniestreichs „Funny Games“. Schön, dass dieser Film nicht von irgendeinem untalentierten Regiesseuren verwurstelt wird sondern vom Meister persönlich gedreht werden darf.

Eines vorweg: Es ist ein 1:1 Remake. Jede Szene die im Original vorhanden ist, befindet sich auch im Remake. Alles sieht auch genau gleich aus. Von dem her gesehen will ich den Inhalt des Filmes gar nicht erst bewerten, denn der ist sowieso genial.

Filmisch konnte mich das Remake aber stellenweise nicht überzeugen. Die Schauspieler sind zwar gut ausgewählt, allerdings finde ich den Cast vom Original um einiges besser. Vor allem die beiden Hauptprotagonisten werden von den österreichischen Schauspieler besser gespielt. Irgendwie befiel mich auch das Gefühl, dass die ein oder andere Szene etwas gekürzt wurde (SPOILER z.B. Die Szene nach dem Georgie erschossen wurde empfand ich im Remake als einiges kürzer resp. weniger verstörend SPOILER ENDE).

Mal abgesehen davon, dass dieses Remake total unnötig ist, kann man es dennoch wärmstens empfehlen. Ich rate jedoch jedem sich das Original anzusehen, da dies meiner Meinung nach immer noch besser ist!

3.5/5 Totenköpfen (Bewertung gilt nur für den Film – Nicht für den Inhalt!)

Englischer Trailer

[dailymotion]http://www.dailymotion.com/video/x49wsc_funny-games-remake-ustrailer_shortfilms[/dailymotion]

Link

Über Jerome 617 Artikel
Admin von Splatterwelt.ch und Filmkritiker bei SRF-Virus

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.