Neuvergabe der HALLOWEEN-Filmrechte

Nach über 20 Jahren verliert The Weinstein Company die Rechte für neue «Halloween»-Filme mit Michael Myers.

© Screenrant. All Rights Reserved.
© Screenrant. All Rights Reserved.

Wie die Kollegen von Bloody-Disgusting berichten, kommt es zu einer grossen Rechte-Rochade für eine der ikonischsten Slasher-Figuren überhaupt.

Rechteinhaber Miramax will einen Neustart der «Halloween»-Franchise, mit einem neuen Filmstudio hinter dem Lenkrad.

Dimension Films (via The Weinstein Company) war während rund 20 Jahren für die neueren «Halloween»-Filme zuständig. Diese waren: «Halloween: The Curse of Michael Myers» (1995), «Halloween H20: 20 Years Later» (1998), «Halloween: Resurrection» (2002) sowie die beiden Rob Zombie Remakes «Halloween» (2007) und «Halloween II» (2009).

Umso überraschender ist die angebliche Neuvergabe der Rechte, da bereits ein dritter Halloween-Streifen in Vor-Produktion war. Dieser sollte laut Gerüchten sogar in 3D erscheinen.

Nun ist aber alles anders und man darf gespannt sein, welches Studio sich die Rechte Michael Myers sichern wird.

Bloody-Disgusting träumt bereits von einem geteilten „Horror-Universum“, welches Michael Myers, Jason Vorhees, Freddy Krueger und Leatherface umfassen könnte.

Bloody Disgusting has an exclusive so shocking that I can’t even believe I’m reporting it.

I’m told that Dimension Films allegedly no longer has the rights to Halloween. I got nervous even writing that sentence.

Yes, if true, Michael Myers will no longer be controlled by The Weinstein Company, who has been behind the franchise for 20 years. They first produced the 1995 Halloween: The Curse of Michael Myers, the sixth film in the franchise, and have since gone on to deliver us Halloween H20: 20 Years Later and Halloween: Resurrection, as well as Rob Zombie’s Halloween remake and its sequel, H2.

While they had been in development on a third film (potentially in 3-D) with Marcus Dunstan and Patrick Melton, what I’m hearing is that Miramax is starting over with Malek Akkad.

Allegedly, Miramax is shopping the franchise and seeking a new distributor.

If you want to speculate, how cool would it be if this were to land at Warner Bros./New Line or at Paramount Pictures? While the “Universe” pot is hot, could you imagine a shared universe with Michael Myers, Jason Voorhees, Freddy Krueger and Leatherface?

Leatherface and the Texas Chainsaw Massacre rights were once owned by New Line, as wasJason Voorhees (which was sent to Paramount in exchange to Christopher Nolan’s Interstellar). It is an absolutely possibility to bring all of these horror icons under one roof. Someone’s just got to be proactive to make it happen.

Warner Bros./New Line I’m looking at you…

Bloody-Disgusting
Über Jerome 617 Artikel
Admin von Splatterwelt.ch und Filmkritiker bei SRF-Virus

2 Kommentare zu Neuvergabe der HALLOWEEN-Filmrechte

  1. Würdest du persönlich ein Shared Universe mit all diesen ikonischen Slashern wirklich wollen? Auch wenn einige das Freddy vs. Jason Mashup wirklich mögen, müsste sich meiner Meinung nach so ein geteiltes Universum auf einem qualitativ viel höheren Level abspielen, um einerseits die hartgesottenen Fans und andererseits auch den Mainstream glücklich zu machen. Aber hey, let’s see what happens. Man darf gespannt sein.

  2. Ist halt immer schwierig. Seinen Reiz hätte es durchaus, aber es kommt vor allem drauf an, wer die Zügel in der Hand haben wird.
    Aber hey, ich lass mich gerne Überraschen 😉
    Zur Zeit freue ich mich vor allem, dass wir King Kong vs. Godzilla zu sehen bekommen. Das wird ein Highlight!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.