The Cottage [Film-Review]

The Cottage

klicken für Vollansicht

Land: Grossbritannien
Jahr: 2008
Regisseur: Paul Andrew Williams
Schauspieler: Andy Serkis, Jennifer Ellison, Doug Bradley, Steve O’Donnell, Reece Shearsmith, Johnny Harris, Dave Legeno
Laufzeit: ca. 88 Minuten
Altersfreigabe: ?
Offizielle Homepage: http://www.thecottagemovie.co.uk/
VÖ-Datum Schweiz: 22. August 2008 (DVD – Sony Pictures)

Bodycount (worldofmovies.net)

Inhalt: Nachdem ihr Entführungskomplott gescheitert ist, verstecken sich die ungleichen Brüder David (Andy Serkis – Der Herr der Ringe-Trilogie) und Peter (Reece Shearsmith – Shaun Of The Dead) in einem einsamen Haus auf dem Land – wo ihre Nerven auf eine harte Probe gestellt werden. Mit einer Geisel im Schlepptau, die sich standhaft weigert, den Mund zu halten oder sich fesseln zu lassen, werden die beiden schnell zu Gefangenen ihres eigenen Opfers. Richtig ernst wird die Lage allerdings, als die drei die Bekanntschaft ihres psychotischen, Axtschwingenden Nachbarn machen.

Einige Bilder zum Film:



klicken für Vollansicht

Mein Fazit zum Film:

Aus der UK erreicht uns eine weitere Splatter-Komödie, welche die Zuschauer gleich gut unterhalten soll wie die sehr beliebten Konsorten Shaun of the Dead & Severance.

Anders als bei den oben genannten Filmen konnte mich der Humor in „The Cottage“ allerdings nicht überzeugen. Die Pointen sind lasch und irgendwie erratet man jeden Spruch schon im voraus.

Als nach einer geschlagenen Stunde dann die ersten Splattereffekte zum Einsatz kamen, war der Film für mich schon gelaufen. Auch wenn die Effekte teilweise nicht schlecht waren, konnten sie die erste Hälfte des Filmes nicht wett machen.

Hier haben wir den Beweis, dass nicht alles was in dem Genre aus der UK kommt auch gut sein muss…

2/5 Totenköpfen

Englischer Trailer

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=q1DIFtBcozI[/youtube]

Link

Über Jerome 617 Artikel
Admin von Splatterwelt.ch und Filmkritiker bei SRF-Virus

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.